AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Maria Becker - Holistic Life Concept

Anmerkung: Wir verwenden hier die männliche Sprachform, diese ist bei allen Inhalten wertneutral zu
verstehen und schließt die weibliche Bezeichnung stets mit ein.

1. Geltungsbereich

Sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen Maria Becker (nachfolgend Veranstalter) und ihren Kunden (nachfolgend Teilnehmer) unterliegen ausschließlich den nachfolgenden Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung. Sie gelten für alle Verträge, die zwischen dem Veranstalter und dem Teilnehmer unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln Email, Telefax, Postkarte, Brief oder Internet-Webseite abgeschlossen werden. Der geschäftliche Zweck des Vertrages liegt in der Teilnahme an Veranstaltungen, insbesondere Seminaren, Fortbildungen, Vorträgen, 1-zu-1 Trainings, Teilnahme am Online-Programm etc. (nachfolgend Leistungen genannt).  Änderungen und/oder Ergänzungen hierzu, bedürfen der Schrift-/Textform.

1.2. Die vorliegenden Geschäftsbedingungen haben Vorrang vor entgegenstehenden Geschäftsbedingungen des Teilnehmers.

2. Datenschutz

Bei der Anbahnung des Vertragsabschlusses werden personenbezogene Daten, wie z.B. Vorname, Name, Anschrift, Postleitzahl, Ort, Telefonnummer und Mail-Adresse erhoben, um den Vertrag abwickeln und die Teilnahme an einer Veranstaltung organisieren zu können.

Für die Vertragsabwicklung werden die personenbezogenen Daten. Kundendaten ausschließlich im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze genutzt und verarbeitet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte unabhängig von Vertragsabwicklung ist, ebenso wie die Weitergabe zu allgemeinen Werbezwecken oder für Markt- und Meinungsforschung, ausgeschlossen.

Der Kunde kann nach Abwicklung des Vertrages verlangen, dass sein Kundenkonto gelöscht wird oder ihm Auskunft über die gespeicherten Daten gegeben wird.


Nach Vertragsabschluss geht der Veranstalter davon aus, dass der Teilnehmer auch weiterhin Interesse an Angeboten und Informationen vom Veranstalter hat. Um eine spätere Ansprache durch den Veranstalter per Post oder E-Mail zu ermöglichen, stimmt derTeilnehmer daher grundsätzlich der Speicherung seiner personenbezogenen Daten zu diesem Zweck zu, es sei denn, der Kunde widerspricht dieser weitergehenden Speicherung.

3. Zahlung der Leistungsbeiträge

3.1. Nach einer Anmeldung in Schrift- /Textform bekommt der Teilnehmer eine Buchungs-bestätigung und eine Rechnung. Mit dieser Bestätigung ist die Anmeldung verbindlich und der Kursbetrag ist sofort, auf das vom Veranstalter genannte Konto,  zu bezahlen. Anfallende Bankspesen sind  vom Teilnehmer zu tragen.

3.2. Ein Abzug von Skonti, Rabatten, etc. vom Rechnungsbetrag ist nicht gestattet.

3.3. Kommt es bei den schriftlichen Anmeldungen zu Überschneidungen, und die maximale Teilnehmerzahl wird überschritten, wird der Kursplatz nach Reihenfolge des Zahlungseingangs vergeben.

3.4. Sollte am Tag des Seminars ein Teil des Rechnungsbetrages oder der Seminargebühr offen stehen, besteht KEIN Anspruch des Teilnehmers auf Teilnahme an der Veranstaltung.

3.5. Kann ein Teilnehmer wegen Krankheit, Todesfall, Unfall oder sonstigen Umständen an der gebuchten Leistung nicht teilnehmen, so hat er keinen Anspruch auf eine Erstattung des gezahlten Leistungsgebühr. Dem Veranstalter steht es frei, den Teilnehmer aus Kulanz und nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises, auf ein anderes Seminar umzubuchen.  Die Erklärung bedarf der Schrift-/Textform.

3.6. Umbuchungen sind nur im Einverständnis mit dem Veranstalter möglich. Ein Anspruch hierauf besteht nicht. Die Umbuchung auf einen anderen Termin ist möglich, sobald die Bezahlung in Höhe von 100 % geleistet wurde.

3.7. Für Hotelreservierungen und die Hotelrechnung (und für eventuelle Stornierungen) ist der Teilnehmer selbst zuständig und verantwortlich.

4. Leistungen

4.1. Der Veranstalter/Trainer ist berechtigt, erforderliche oder ihm angemessen erscheinende Änderungen der Programme vorzunehmen. Dies gilt insbesondere für die Stellung eines Ersatzreferenten bei Ausfall der Trainerin und eine damit einhergehende Änderung des Seminartermins und -ortes. Kann ein Termin zur Erbringung der Leistung durch die Trainerin, wegen höherer Gewalt, Krankheit, Unfall oder sonstigen, von der Trainerin nicht zu vertretenden Umständen, nicht eingehalten werden, oder kann der Vermieter der gebuchten Räumlichkeiten den Veranstaltungsort nicht zur Verfügung stellen, ist der Veranstalter unter Ausschluss jeglicher Schadensersatzpflichten berechtigt, einen Ersatztermin und/oder -ort zu benennen. Bei kurzfristigen Ausfällen besteht seitens des Veranstalters keine Ersatzpflicht.

4.2 Urheberrecht, Audio-, Foto- oder Videoaufzeichnungen, KursmaterialienMitschnitte des Kurses in Form von Foto-, Video- oder Audiodokumentation dürfen nur mit Erlaubnis des Trainers und Kursveranstalters getätigt werden. Wird die Erlaubnis erteilt, so dürfen die Mitschnitte ausschließlich nur zu eigenen Studienzwecken genutzt werden. Ein Teilnehmer, der hiergegen verstößt, kann von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen werden.Eine Erstattung der Teilnehmergebühr ist in diesem Fall ausgeschlossen. Weitergabe an Dritte, sowie Veröffentlichungen sind ausdrücklich untersagt und stellen eine Urheberrechtsverletzung dar. Gleiches gilt für Kursunterlagen und Handouts. Sie dienen der Verwendung in den Präsenzkursen und sind daher nicht umfassend.

4.3. Mit der Buchung eines Seminars, Workshops als Online programm oder Präsenz Kurs erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass während der Veranstaltung Foto-, Ton- und Filmaufnahmen aufgezeichnet werden. Diese dürfen für die Medien und für Werbemassnahmen des Veranstalters verwendet werden.

5. Widerruf

Kein Widerrufsrecht besteht bei Verträgen mit Unternehmern (das sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften), die bei Abschluss des Vertrages in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln. Sollten Sie Verbraucher sein, so haben Sie das nachfolgend beschriebene Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Maria Becker - Holistic Life Concept)  hallo@maria-becker.com mittels einer eindeutigen schriftlichen Erklärung per Mail über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

6. Salvatorische Klausel

6.1. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden, so berührt das nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Regelung in Kraft, die dem Sinn der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

6.2. Für die Bedingungen und deren Durchführung gilt ausschliesslich Deutsches Recht.

Stand: Oktober 2021